Neues Löschfahrzeug

Am Mittwoch, 8.12.2016 machte sich in aller Herrgottsfrühe eine Delegation der Löschgruppe (Löschgruppenführung und Gerätewart) gemeinsam mit zwei Kameraden der technischen Abteilung der Hauptwache auf den Weg nach Giengen an der Brenz, der Heimatstadt des renommierten Fahrzeug- und Schlauchherstellers Albert Ziegler.

Vor circa einem Jahr hatte die Stadt Viersen dort ein Löschgruppenfahrzeug LF20 KatS (Katastrophenschutz) in Auftrag gegeben. Angelehnt an die Ausstattung des Katastrophenschutzfahrzeuges, dass der Bund in großen Stückzahlen beschafft hat und ein solches Exemplar bereits Mitte des Jahres dem Löschzug Süchten durch den Kreisbrandmeister zugeteilt wurde.

20161209_LF20KatS_orgnl

Baulich gibt es einige kleine Veränderungen: so hat man zu Gunsten eines Hochleistungslüfters auf die Verlastung des Ersatzrades auf dem Dach des Aufbaus verzichtet. An dieser Stelle entstand ein Dachkasten, in dem unter anderem ein 5.000l Behälter für die Löschwasserversorgung über lange Wegstrecken Platz findet. Dieser muss so nicht mehr im Geräteraum G4 verlastet werden. An dessen Stelle fand der Lüfter platz. Außerdem wurde eine Tragkraftspritze Ziegler Ultra Power 4 mit Turomat (einer automatischen Drehzahlregelung, die Druckschwankungen ausgleicht) an Stelle der KatSchutz-Version ohne Turomat verlastet und die Wasserführenden Armaturen von der Firma AWG verlastet.

Die Mannschaft der Löschgruppe freut sich ebenso wie die Wehr-, Löschzug- und Löschgruppenführung über das neue Fahrzeug, das einen Quantensprung darstellt. Von einem LF8 Baujahr 1987 ohne Löschwassertank und ohne Pressluftatmern im Mannschaftsraum zu einem leistungsfähigem Löschfahrzeug, dass dem aktuellen technischen Stand entspricht und auf Grund der Nähe zum Serienmodell der Katastrophenschutzfahrzeuge des Bundes gut durchdacht und konzeptioniert ist.

In den nächsten Wochen werden unsere Maschinisten in Pumpen-, Fahrzeugtechnik und Aggergate eingewiesen, das Fahrzeug zugelassen und dessen Beladung inventarisiert, die Beklebung aufgebracht sowie die Mannschaft ausführlich geschult.

Wir hoffen, dass wir es noch vor dem Jahreswechsel in Dienst stellen können. Außerdem soll das Fahrzeug bei einer Fahrzeugeinsegnung der Bevölkerung vorgestellt werden. Ein genauer Termin folgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: