Verkehrsunfall auf der BAB 61

Nur ca. 10 Minuten nach Ende des ersten Einsatzes wurden alle vier Löschgruppen zusammen mit der Hauptwache auf die Autobahn A61 gerufen. Kurz vor der Anschlussstelle Viersen Dülken hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Insassen eines BMW ums Leben kamen.

Während die beiden HLF der Löschgruppen Stadtmitte und Hoser die Hauptwache auf der Autobahn unterstützten, sicherte die Löschgruppe Rahser gemeinsam mit der Löschgruppe Helenabrunn die Auffahrt Mackenstein in Richtung Venlo ab, um zu verhindern, dass weitere Fahrzeuge auf die Autobahn fuhren, wo sich ohnehin bereits ein ernormer Rückstau gebildet hatte.

Die Löschgruppe Rahser rückte in gleicher Besatzungsstärke, sowie identischem Personal wie beim ersten Einsatz an.

Gegen kurz vor 6 Uhr entschied der Einsatzleiter, dass die Sperrung der Auffahrt aufgehoben werden könne, da die Fahrspuren mittlerweile durch den Rückstau komplett dicht waren, sodass keine Gefahr mehr bestehe. So konnte die Löschgruppe Rahser die Heimfahrt nach dem zweiten Einsatz an diesem Morgen antreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: