Verkehrsunfall ohne Personenschaden und wieder einmal angebranntes Essen

Am ersten Juniwochenende ging der Piepser für die Feuerwehr Rahser gleich vier mal. Das erste Mal für den regulären Probealarm. Etwa eine Stunde später wurde der LZ Viersen für einen Verkehrsunfall auf der Autobahn alarmiert. Kurz nach der Alarmierung würde jedoch durch die Autobahnpolizei bekannt gegeben, dass es keine Verletzten gebe und dementsprechend keine Einsatzkräfte der Feuerehr benötigt wurden. Da der Abstand zur Alarmierung sehr gering war löste die Leitstelle die Piepser aller Löschgruppen erneut aus um mitzuteilen, dass sich der Einsatzerledigt habe (dritte Auslösung). Das Letzte mal ging der Piepser für die zweite LG am Sonntagvormittag um 11:15 Uhr. Wieder einmal stellte sich ein Wohnungsbrand als angebranntes Essen heraus und die Kameraden konnten am Standort verbleiben. Ein Piepserreiches Wochenende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: