und wieder angebranntes Essen

In den frühen Abendstunden des 29. Mai wurde die Hauptwache und der Löschzug Viersen zu einem Zimmerbrand auf der Berliner Höhe gerufen. Bei Eintreffen der Hauptwache stellte sich heraus, dass die Wohnung tatsächlich verraucht war. Nach Erkundung durch Atemschutztrupps der Löschgruppen Helenabrunn und Hoser sowie der Hauptwache stellte sich heraus, dass es sich nun zum vierten Mal innerhalb weniger Wochen um angebranntes Essen handelte.

Löschgruppe Rahser fuhr zum Bereitstellungsraum am Gerätehaus Süd. Nach kurzer Zeit wurde die Bereitschaft aufgehoben und die Kameraden kehrten zum Gerätehaus auf der Regentenstraße zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: